Die Gemeinden Abfaltersbach, Assling, Gaimberg, Iselsberg-Stronach, Kartitsch, Nikolsdorf, Oberlienz, Obertilliach, Prägraten, Schlaiten und St. Johann i. W. starten gemeinsam in eine Zukunft mit Zusammenarbeit. Die Kooperation dieser 11 Gemeinden wird vom Grundgedanken getragen, die politischen Steuerungsfunktionen und Entscheidungen in den einzelnen Gemeinden zu belassen, während strukturierte Prozesse an die Verwaltungsgemeinschaft (Kommunal Management - Center Osttirol) übertragen werden. Die Verwaltungsgemeinschaft hat ihren Sitz in der Gemeinde Assling. Die Leitung der Geschäftsstelle obliegt der Gemeinde Assling. Angelegenheiten über Änderung und Beendigung von Dienstverhältnissen, sowie Neuanstellungen obliegen dem Kooperationsbeirat. Dieser besteht aus vier Bürgermeistern der beteiligten Gemeinden, sowie dem Bürgermeister der Sitzgemeinde.

Vorrangig wird die Verwaltungsgemeinschaft Osttirol einzelne Aufgaben der Bauverwaltungen dieser Gemeinden übernehmen. Der Bürgermeister bleibt jedoch Baubehörde. Die beiden Bausachverständigen des Gemeindeverbandes arbeiten in ihrer bisherigen Funktion nach wie vor auch für die Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft. Zudem wird das Team verstärkt durch eine/einen Juristin/Juristen und eine/einen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter. Dadurch wird der Bürgerservice im Baugenehmigungsverfahren jederzeit gewährleistet und durch ein einheitliches Handeln wird im Bezirk ein hohes Maß an Homogenität erreicht.

  • Qualitätssicherung und Erhöhung der Rechtssicherheit
  • Kontinuität von der Beratung bis zur Bauvollendung
  • direkter Kontakt zu Bauwerbern bleibt erhalten
  • einheitliche Qualität der Bauverfahren im Bezirk
  • rasche Abwicklung der Bauverfahren
  • Nutzung von Synergien
  • Entlastung der Gemeindeämter
  • Zeitgewinn für weiteren Bürgerservice
  • Ausbau einer gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit 

 

pdfAusschreibung einer/eines Juristin/Juristen für die Verwaltungsgemeinschaft Osttirol