Für die Sanierung der Hofzufahrt Wölfele wurde eine Straßeninteressentschaft gegründet. Die Kosten dieser Generalsanierung werden über die Interessentschaft abgewickelt, die Kassaführung wird jedoch von der Gemeindekassa erledigt. Die Sanierung wird auf die Jahre 2020 und 2021 aufgeteilt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. € 490.000,00. Im heurigen Jahr werden ca. € 300.000,00 investiert. Die Weganlage „Wölfele“ wurde in das Infrastrukturprogramm der Tiroler Landesregierung aufgenommen. Über dieses Förderprogramm „Verkehrserschließung ländlicher Gebiete“ gewährt das Land eine Unterstützung in Höhe von mindestens 65 %. Zusätzlich wurde vom Land vorerst für das Jahr 2020 eine Bedarfszuweisung in Höhe von € 95.000,00 zugesagt. Für das kommende Jahr muss wieder ein weiterer Antrag gestellt werden. In Summe sollte für die Straßeninteressentschaft, bzw. für die Gemeinde die Finanzierung dieser Generalsanierung möglich sein. Die Gemeinde ist laut Gesetz verpflichtet, 50 % der Restkosten zu tragen. Die verbleibenden Kosten haben die Mitglieder der Straßeninteressentschaft entsprechend ihren Anteilen aufzubringen. So wie bei allen anderen Hofzufahrten hat auch hier der Gemeinderat die Übernahme der gesamten Restkosten aus Gemeindemitteln beschlossen, weil der Weg in das Öffentliche Gut übergehen wird. Die Bauausführung und Bauleitung übernimmt wieder in bewährter Art die Agrar Lienz gemeinsam mit der Gemeinde Schlaiten. Wenn möglich, werden auch wieder unsere Gemeindearbeiter mit Bagger und sonstigen Fahrzeugen auf dieser Baustelle eingesetzt. GENERALSANIERUNG WÖLFELEWEG 2020 UND 2021 EZ 6 EZ 6 EZ 55 EZ 90005 EZ 90006 EZ 90005 EZ 90005 EZ 90036 1,0 2,0 3,0 4,0 5,0 6,0 hm 6,10 hm 0,0 Tel.: 04852/6633-0 Fax.:04852/6633-744965 Amt der Tiroler Landesregierung 9900 Lienz, Kärntnerstraße 43 Agrar Lienz Mappendarstellung 1:1000 Zeichner: Bearbeiter: Egger Farbe Nr. EZ KG Anteil Name und Adresse Katasterplan Zufahrt Wölfele Unterlercher Regelprofil L3 M 1:100 Datum: 09.03.2016 Verm.Bez.: Lienz KG.Nr.: 85 032 Kat.Gem.: Schlaiten GZ.: AgLZ I:\Wegprojekte\Güterwege\Schlaiten\Wülfele\Zufahrt Wülfele_2019.dwg geändert: 25.02.2019 geändert: 02.03.2020 Im Jahre 1965 wurde zwischen den damaligen Besitzern Philipp Steiner vlg. Wölfele und Florian Tabernig vlg. Zenzer die Dienstbarkeit der Duldung der Errichtung, Erhaltung und Benützung eines 3,20 m breiten Geh- und Fahrweges vereinbart. Die Weganlage sollte nach der Sanierung ins Öffentliche Gut der Gemeinde übernommen werden. Technische Details: 610 lfm Gesamtprojektslänge 9,00 m Wendekreisradius 3,50 m Asphaltbreite + 0,70 m Bankett talseitig = 4,20 m Kronenbreite 3 % Regelquerneigung 3,5 % - 14,5 % Längsneigung Wendeplatz beim Wohnhaus 5 Ausweichen für LKW/PKW 60 cm Frostkoffer + Feinplanie 8 cm Asphalt (= 200 kg/m2) Böschungen wo erforderlich mit Einbau von Geogittern Mauern nur dort wo Böschungen nicht standhaft Längsdrainagen auf der gesamten Straßenlänge Querdrainagen alle 30 lfm Leitschienen auf Mauern.