Familie Lumaßegger vlg. Rösch

Voraus einige Daten von den Vorbesitzern beim Rösch
zusammengetragen aus alten Verträgen im Landesarchiv - von Pedarnig Johann - Kraß Hans

1501  

Florian Resch

1545   Raul Resch
1575   Gregori Resch
1625   Veit Resch
1630  

Veit und Lorenz Rösch

1644  

Veit Rösch kauft von Veit Mesner einen Einfang in der Schlaggen.

1654  

Veit Rösch kauft von Florian Peyrl eine Wiese "Wolfers" genannt.

1665  

Veit Rösch verkauft dem Gregori Jörl die Wiese Wolfers um 130 Gulden.

1680  

Veit Rösch besitzt das halbe Röschgut, die andere Hälfte hat Jacob Gantschnig inne.

1696  

Veit Rösch hat keinen Sohn hinterlassen, die Tochter Maria soll den Blasius Außerlechner heiraten
und das Röschgut übernehmen.

1697  

Blasi Rösch (Außerlechner?) kauft von Anton Plassnig, Lienz, den halben Zaiach-Anger um 300 Gulden.

1698  

Blasi Rösch kauft auch den anderen Teil vom Zaiach um 200 Gulden.

1704  

Blasi Rösch muß das gekaufte Grundstück "Zaiach" wegen Schulden wieder zurückgeben.

1707  

Blasi Röschs Schwiegervater Veit Rösch gestorben.

1721  

Veit Rösch verkauft dem Lorenz Kraßnig das halbe Röschgut um 1040 Gulden
und kauft 1/4 vom Rohrachergut in Gaimberg um 1053 Gulden.

1724  

Georg Gantschnig kauft mit seinem Mithauser Ruepp G. von Andrae Kraßnig um 1044 Gulden das Röschgut

1741  

Güterteilung, siehe Gantschnig!

1747  

Valentin Gantschnig, jetzt Rösch, Ehefrau Anna Idlin.

1758  

Valentin Rösch (Gantschnig?) gestorben. Sohn Valentin Übernehmer.

1784  

Valentin Rösch gestorben.

1817  

Balthauser Lumaßegger kaufte das Röschgut von Blasi Rösch um 2400 Gulden mit der Viehweide "Thalmooser".

1825  

Balthauser Lumaßegger verkaufte sein Röschgut seinem Sohn Dominikus Lumaßegger,
darunter die Kuhweide "Theilmoser".

1841  

Dominikus Lumaßegger verkauft dem Niklaus Oblasser, Kraßnig, eine Bergwiese,
"die außere Wiese" um 32 Gulden.

1853  

Übergabsvertrag zwischen Dominikus Lumaßegger und seinem Sohn Johann Lumaßegger -
weichende Geschwister: Helena, Anna, Kunigunde, Emilie und Herbert.
Johann Lumaßegger heiratet Zezillie Tabernig,, Alkus.

1868  

Johann Lumaßegger, Rösch, verkauft den Acker "Siggen" an Josef Demartin um 385 Gulden.

1877  

Johann Lumaßegger kauft von Josef Oblasser, Gantschnig, folgende Grundstücke:
den außeren Anger, die außere Stranleiten (früher Krasach genannt), den Stranacker,
Stranbichl und Stranbichlrain, sowie Wald und Taxforst, um 1350 Gulden.

1893  

Übergabsvertrag zwischen Johann Lumaßegger uns seinem Sohn - ebenfalls Johann Lumaßegger.
Weichende Geschwister: Gottfried, Thomas, Dominikus, Herbert und Helene Lumaßegger.

1895  

Heiratsvertrag zwischen Johann Lumaßegger und Theresia Gantschnig vom Unterfotz.

1905  

Theresia Lumaßegger, geb. Gantschnig, gestorbeen. Erbsohn ist Josef Lumaßegger, geb. 1896.

 

 

Weitere Daten - Gemeindechronik Schlaiten - Kirchenmatriken    
     

Lumaßegger Balthasar, Bauer am Röschgute, geb. 1769, gest. am 02.07.1839
verheiratet mit Maria Rauterin, geb. 06.12.1774, gest. am 24.09.1832
5 Kinder:
Dominikus, Bauer beim Rösch, geb. am 03.08.1798 in Matrei i. O. - gest. am 20.03.1869 in Schlaiten
Maria, geb. am 22.12.1802 in Matrei i. O. - gest. am 25.07.1887 in Matrei i. O.
Elisabeth, geb. am 23.01.1805 in Matrei i. O. - gest. am 15.09.1856 in Lienz
Emerenzia, ledig beim Rösch, geb. am 20.01.1809 in Matrei i. O. - gest. am 18.09.1885 in Schlaiten
Theresia, ledige Inwohnerin beim Rösch - geb. am 14.10.1812 in Matrei i. O. - gest. am 13.01.1893 in Schlaiten

Elisabeth hatte zwei Töchter: 
Franziska geb. am 28.08.1829 in Schlaiten - weiteres nicht bekannt
Thekla geb. am 24.09.1840 in Schlaiten - gest. am 07.10.1914 in Lienz
Thekla heiratete am 30.01.1870 Peter Kranebitter, vlg. Hubenbauer in Patriasdorf.
Kinder: Adalbert geb. 1873, Maria Ursula geb. 1874 und Franz geb. 1876
Laut Totenbuch von Lienz ist ihre Mutter, Elisabeth, als ledige Magd verstorben.

 

 

 

Lumaßegger Dominikus, Bauer beim Rösch - geb. 03.08.1798 - gest. 20.03.1869
verheiratet am 14.02.1825 mit Pedarnig Maria vom Kasperer - geb. 29.06.1799 - gest. 09.03.1850
6 Kinder:
Helene, geb. am 07.04.1826 - gest. am 09.01.1862 in Schlaiten
Johann, Bauer beim Rösch - geb. 19.10.1828 - gest. 15.10.1902 in Schlaiten
Anna, geb. 27.01.1831 - gest. 03.09.1859 (an Typhus - Nervenfieber gestorben)
Heribert, Schustermeister - geb. 10.03.1833 - gest. 01.04.1905 in Schlaiten
Kunigund, geb. 03.03.1835 - gest. 18.12.1859 (an Typhus - Nervenfieber gestorben)
Petronilla, geb. 16.05.1837 - gest. 21.10.1859 (an Typhus - Nervenfieber gestorben)

Von den 6 Kindern sind 3 Töchter in jungen Jahren  innerhalb von 4 Monaten an Typhus gestorben.

Helene heiratete am 08.04.1861 den Witwer Johann Baumgartner, damals Besitzer zu Weiskopf
in Oberdrum. Auf Besuch beim Rösch erlitt sie eine Frühgeburt, an den Folgen der Entbindung
ist Helene im Alter von 36 Jahren verstorben. Helene und das bei der Geburt verstorbene Mädchen
wurden in Schlaiten begraben.
Johann Baumgartner heiratete dann in 3. Ehe Monika Tabernig vom Obersteiner in Gwabl

 

 

 
Lumaßegger Johann, Bauer beim Rösch - geb. 19.10.1828 - gest. 15.10.1902
verheiratet am 07.01.1853 mit Tabernig Ottilia vom Steinergut in Alkus - 1832 - 01.06.1910
10 Kinder:
Maria, geb. 17.01.1854 - gest. 07.12.1856
Peter, geb. 01.03.1855 - gest. 07.09.1861
Johann, Bauer beim Rösch, geb. 14.08.1856 - gest. 13.09.1916
David, Bauer beim Wegscheider, geb. 29.12.1857 - gest. 12.12.1923
Dominikus, geb. 21.04.1859 - gest. 25.06.1911
Gottfried, geb. 08.11.1860 - gest. 23.01.1935
Thomas, geb. 02.09.1862 - gest. 20.11.1895 in Brooklyn bei New York
Heribert, Zimmerer, geb. 11.01.1865 - gest. 08.07.1933
Magdalena, verh. Lottersberger vlg. Gantschnig - geb. 24.05.1869 - gest. 01.01.1948
Maria, geb. 26.12.1875 - gest. 30.03.-1878
 
Lumaßegger Johann, Bauer beim Rösch, geb. 14.08.1856 - gest. 13.09.1916
verh. in erster Ehe am 11.01.1895 mit Gantschnig Theresia vom Fotz - 14.06.1854 - 13.03.1905
2 Kinder:
Josef, Bauer beim Rösch, geb. 17.03.1896 - gest. 08.04.1947
David, geb. 04.03.1898 - gest. 12.03.1898
verh. in zweiter Ehe am 19.06.1905 mit Kollnig Ursula vom Thomaner in Tristach - 14.01.1872 - 11.12.1947
5 Kinder
Maria, St. Josefs Missionsschwester in Brasilien, geb. 26.03.1906 - gest. 26.07.2002
David, geb. 07.03.1907 - gest. 17.03.1907
Franziska, verh. Ingruber, geb. 23.02.1908 - gest. 20.11.1985
Anonymus, geb. 20.10.1913 - gest. 20.10.1913
Johann, verh. in Hermagor, geb. 15.02.1915 - gest. 23.11.1980
 

Lumaßegger Josef, Bauer beim Rösch, geb. 17.03.1896 - gest. 08.04.1947
verh. am 27.11.1923 mit Mattersberger Maria vom Falter in Matrei, geb. 28.08.1899 - gest. 26.03.1982
10 Kinder:
Maria, verh. Gantschnig - Zaiacher, geb. 03.09.1924 - gest. 24.05.2004
Monika - Sr. Notburga - Redemptoristinnen, geb. 26.03.1926
Johann, Bauer beim Rösch, geb. 16.05.1928 - gest. 18.03.2005
Cäcilia, geb. 01.11.1929 - gest. 08.11.1929
Ursula, ledig beim Rösch, geb. 30.01.1931
Josef, geb. 02.03.1933 - gest. 28.03.1933
Theresia, ledig beim Rösch, geb. 23.01.1937 - 31.05.2014
Judas Thaddäus, geb. 09.04.1939 - gest. 11.04.1939
Anna, geb. 29.07.1940 - gest. 04.06.1954
Bernadette, geb. 23.02.1943 - gest. 20.01.1945

 

Archiv-Nr. 9460
Um 1890 Familie Lumaßegger - Röschleute
sitzend v.l.: die Eltern Lumaßegger Johann und Ottilia, geb. Dabernig vom Steinergut zu Alkus
stehend v.l.: Heribert sen. (Bruder von Johann), Gottfried  und Tochter Magdalena, verh. Lottersberger

Heribert war Schuster, er heiratete am 17. Sept. 1872 Maria Jäger in Filzmoos-Schattbach.
Tochter Anna Elisabeth wurde am 02. Jänner 1876 geboren. Nach dem Tode seiner Frau, gest. am 18.01.1890
im 54. Lebensjahr und seiner Tochter, Anna- Elisabeth, kehrte Herbert wieder zum Rösch zurück und ist dort im Alter
von 72 Jahren verstorben. Beim Rösch vorhandene Briefe beweisen, dass Herbert bei den Angehörigen seiner Frau
ein beliebter Mann war. Laut Erzählung vom „alten Gantschnig“ Thomas Lottersberger, hat Herbert „bis zuletzt“
unermüdlich den „Rösch-Bichl“ gerodet.

 

 

 

 
 
Archiv-Nr. 9102
Lumaßegger Johann vlg. Rösch, geb. am 19.10.1828 in Schlaiten,
gest. am 15.10.1902 in Schlaiten, verheiratet mit Tabernig Ottilia vom Steinergut in Alkus - 10 Kinder
  Archiv-Nr. 9448
um 1890 - 1900 - links Lumaßegger Gottfried, Röschsohn, später vlg. Außerweberer,
rechts event. sein Bruder und späterer Röschbauer Lumaßegger Johann,
in der Mitte: unbekannt, event. der Vater Lumaßegger Johann,
oder Pedarnig Thomas vlg. Kraßnig oder Gridling Thomas vlg. Innersteiner;
     
 

Archiv-Nr. 101
Lumaßegger Heribert, Schustermeister beim Rösch,
Witwer nach Jäger Maria
geb. am 10.03.1833, gest. am 01.04.1905

 

Archiv-Nr. 746
Lumaßegger Dominikus, Röschsohn,
geb. am 21.04.1859 in Schlaiten, ausgewandert nach
Südamerika, später wohnhaft in Brooklyn bei New York,
kehrte 1910 in die Heimat zurück und starb in Schlaiten
am 25.06.1911.

 
 

Archiv-Nr. 745
Auswanderer beim Rösch - nach Südamerika
v.l.: Lumaßegger Dominikus, Sohn Florian und Frau Theresia, geb. Egger;
hinten Thomas - Bruder von Domenikus Lumaßegger

Dominikus Lumaßegger geb. am 21.04.1859 hatte mit Frau Theresia Egger vom Wurnig in Alkus geb. am 05.04.1865 den vorehelichen Sohn, Florian.
Dominikus wanderte mit seinem Bruder Thomas nach Südamerika aus. Von dort schrieb er dann an die Mutter seines Sohnes: wenn Du nach Amerika kommst werde ich Dich heiraten. Theresia Egger entschloss sich mit Sohn Florian zu ihrem Dominikus nach Amerika zu fahren, die beschwerliche Schiffs-Reise dauerte 3 Wochen.
Dominikus und Theresia haben am 19.05.1896 in Amerika geheiratet.
Am 26.03.1897 kam Tochter Cäcilia und am 13.12.1902 kam Tochter Anna zur Welt.
1910 kehrte Dominikus, aus gesundheitlichen Gründen, mit Frau und den Töchtern in die Heimat zurück.
Sohn Florian musste in Amerika in einen Krieg einrücken, welcher Krieg und weiteres ist nicht bekannt. Seine Angehörigen haben nie mehr etwas von ihm gehört.
Nach der Rückkehr wohnte Dominikus beim Innerweberer, er starb 1911 im Alter von 52 Jahren. Seine Frau ist, als das Leben beschwerlich wurde, zu Tochter Cilli, vlg. Kramer nach Oberlienz gezogen und wurde dort längere Zeit gepflegt, am 9. April 1940 ist sie im Alter von 75 Jahren verstorben.
Info von Gantschnig Theresia - Zaiach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
 
Archiv-Nr. 9461
Töchter von Lumaßegger Dominikus vom Rösch
1910 ca. Lumaßegger Cäcilia und Anna
Lumaßegger Cäcilia, * "Kramer Cille" 26.03.1897, + Oberlienz 09.07.1979, heiratete 1926 Hugo Lobenwein vom Staggl und kauften das Kråmer-Anwesen in Oberlienz:
Lumaßegger Anna, * 1902, + 1988; heiratete 1921 Johann Holzer vlg. Moser in Oberlienz - Tierarzt in Lienz
  Archiv-Nr. 9296
Kranebitter Thekla, geb. Lumaßegger vom Rösch in Schlaiten
geb. am 24.09.1840 (nicht 1943 - wie am Sterbebild)
Huberbäuerin in Patriasdorf, gest. am 07.10.1914
Mutter: Lumaßegger Elisabeth, ledige Röschtochter
Großeltern: Lumaßegger Balthasar und Rauter Maria

     
 
Archiv-Nr. 9312
Lumaßegger Ursula, Röschmutter, geb. Kollnig
2. Ehefrau des Lumaßegger Johann vlg. Rösch
geb. am 14.01.1872 beim Thomaner in Tristach
heiratete am 19.06.1905 in Schlaiten - 5 Kinder
verstorben am 11.12.1947 in Schlaiten
  Archiv-Nr. 9397
Lumaßegger Johann vlg. Rösch, geb. am 14.08.1856
1. Ehe am 11.01.1895 - Gantschnig Theresia,
Fotztochter - 2 Kinder
2. Ehe am 19.06.1905 - Kollnig Ursula -  5 Kinder
gestorben am 13.09.1916 in Schlaiten
 
 

Archiv-Nr. 9457
um 1906 Lumaßegger Gottfried, Röschsohn -  vlg. Außerweberer mit Familie
v.l.: Lumaßegger Philipp, Gottfried, Magdalena - geb. Wibmer, Franziska und Anna
Lumaßegger Philipp, vlg. Außerweberer, geb. 30.10.1897 - gest. 09.11.1947
Lumaßegger Gottfried, vlg. Außerweberer, geb. 08.11.1860 - gest. 23.01.1935
Lumaßegger Magdalena, geb. Wibmer, geb. 24.10.1866 - gest. 23.02.1950
Lumaßegger Franzisca (Maria), Außerweberer, geb. 04.03.1902 - gest. 27.08.2000, verh. Mayr
Lumaßegger, Anna, Außerweberer, geb. 13.05.1899

 
 
 
Archiv-Nr. 753
ca. 1938 Familienfoto beim Lumaßegger vlg. Rösch
vorne v.l.: Monika (Sr. Notburga), Johann, Theresia, Josef und Ursula;
hinten v.l.: Maria verh. Gantschnig - Zaiacher und Maria, geb. Mattersberger;