Hofstelle vlg. Mayr - bzw. vlg. Moar

 

Es gab einst 2 Mayrhöfe, die Zuordnung ist unklar

Die Hofstelle vom Moar stand genau an der Stelle, wo heute das Krafthaus vom Fotz E-Werk steht. Das Anwesen war ein schöner Besitz mit ca. 28 ha Grundfläche, davon etwa 11 ha Wald.
Einige Namen seien hier angeführt: Bachwiesen, Gaslwiesen, Greitl, Anger, Wimath, Moos, Mühlackerle und die Durt.
1920, als die Moar-Leute alt und kränlich waren, kaufte der Unterfotzbauer Andrä Gantschnig den etwas verschuldeten Moarhof. Zur gleichen Zeit ging das Anwesen Oberfotz, wlches zwischen Moar und Unterfotz stand auch in den Besitz von Andrä Gantschnig über. Die Hofstelle Oberfotz wurde dann abgetragen.
Das zusammengebaute Wohn- u. Wirtschaftsgebäude beim Moar brannte am Markustag, 25. April 1927 vollständig ab.

Einige G'schichtlen rund um den Moar in Schlaiten sind in der Gemeindezeitung Ausgabe 4 - Dezember 2000 - Seite 5 nachzulesen.

 

1545    Christian Mayr
1575   2 halbe Mayrhöfe angegeben ohne Namen
1626   Andree Mayr und Mathes Jörl, Inhaber des Mayrgutes
1641   Andree Mayr übergibt das Gut dem Georg zu Niedermauern
1642   Mathes Jörl, derzeit Inhaber des Mayrgutes
1678   Jacob Mayr
1680   Jacob Mayr kauft von Christian Messner das halbe Wegschaidergütl
und verkauft dem Thaman Rohracher ein Feuer- u. Futterhaißl
1683   Georg Mayr vom anderen Halben Mayrhof nimmt Jacob Wastler als Schwiegersohn auf
mit dem Recht der Besitznachfolge
1695   Georg Mayr muss seinem Schwiegersohn Jacob Wastler sein eingebrachtes Vermögen
und seine Arbeit zurückzahlen: 200 Gulden
1706   Georg Mayr gestorben, Paul Mayr Besitznachfolger
1717   Jacob Mayr, Mesner, verkauft das Nußbaumach, auch Wegschaidergütl genannt
an Thoman Grueber um 290 Gulden 
1721   Jacob Mayr gestorben
1744   Antoni Mayr, Besitzer des Mayrgutes
1758   Antoni Mayr gestorben. Kinder: Leonhart, Bartlmee, Urban u. Kath.
1759   Bartlmee Mayr Besitzer des Mayrgutes
1775   Bartlmee Mayr gestorben
1776   Die Brüder Sebastian, Jacob u. Andree Gasser aus Villgraten kaufen das Mayrgut
1780   Andree Gasser, jetzt Mayr
1818   Andree Gasser verkauft das Gut an Andree Steiner von Matrei
1824    Konkurs Johann Steiner, Käufer ist Blasius Michlbacher 
1835   Blasius Michlbacher verkauft das Mayrgut an Simon Ragger von Alkus
mit dem Bergmahd "Lastiz", von 11468 Klafter 
1838    Helena Ragger erwarb das Gut von ihrem Mann Simon Ragger 
1857   Helena Ragger, Bisitzerin des Mayrgutes, ihr Neffe Alois Lercher ist Wirtschaftsführer
1879   Helena Ragger, geb. Lercher, kauft von Anton Moser, Greinhofer in Glanz
das Bergmahd "Hutitsch" von 4595 Klafter um 525 Gulden
1885   Helena Ragger gestattet dem Mathias Plattner und seiner zukünftigen Gattin
in ihre Behausung einzuziehen. Sie müssen dafür auf dem Mayrgute arbeiten
gegen jährlich 60 Gulden.
1900   Mathias Plattner, Mayrgutsbesitzer, kauft von Anton Unterweger, Hupf
die Grundparzelle Nr. 960, Alpe, 1 ha, 74 ar um 650 Kronen
1901   Die Eheleute Mathias Plattner und Helene Lercher verkaufen derGemeinde Glanz
die Grundparzelle Nr. 999, Alpe von 14 Joch u. 207 Kl. und im Grundbesitzbogen
der Gemeinde Glanz die Grundparzelle Nr. 342, Alpe von 6 Joch u. 1152 Kl. um 1600 Kronen
     
    Mayr - der andere halbe Mayrhof
1615   Cristoff Mayr
1645   Cristoff Mayr verkauft dem Cristan Pedarnig eine Bergwiese
zwischen Bergen in der Ladtschizen gelegen, um 57 Gulden
1661   Das halbe Gut des Christoff Mayr dem Caspar beim Pach zugeschlagen um 374 Gulden
1665   Martin beim Pach erbt von seinem Vater Caspar beim Pach das Mayrgut
1667   Martin Mayr (beim Pach?) kauft von Florian Kraßnig die "Bauchwisen"
und gibt dafür die "Laschizwisen".
1679   Martin Mayr zahlungsunfähig
1822   Anton Unterfercher als Bauer am Mayrgut angegeben (unklar)
     
    wann die Mayrhöfe zusammengelegt wurden, ist nicht zu ermitteln
     

  


Familie Plattner vlg. Mayr
 
Plattner Mathäus, Bauer am Mayrgut, * Schlaiten 19.09.1843, + Schlaiten 23.12.1923
oo am 13.04.1885 Magdalena Lercher aus Alkus, * Alkus 26.05.1847, + Schlaiten 24.11.1923

 

5 Kinder von Plattner Mathäus und Magdalena Lercher

Plattner Peter Paul, *Schlaiten 27.06.1886, + Schlaiten 15.03.1908
Plattner Simon, * Schlaiten 24.10.1998, + Treviso 28.07.1919
starb in italienischer Gefangenschaft
Plattner Anna, * Schlaiten 26.07.1889, + Schlaiten 09.12.1895
Anonyma, *Schlaiten 09.08.1891, + Schlaiten 09.08.1891
Plattner Jakob, *Schlaiten 15.06.1892, + Schlaiten 15.06.1892

 

Archiv-Nr. 176
Plattner Matthäus und Magdalena, geb. Lercher - Sterbebild

 

     
  
Archiv-Nr. 1874
Plattner Peter, Mairsohn
  Archiv-Nr. 167
Plattner Simon, Mairsohn