Fotos aus der Gemeindechronik - Teil 3

 

Archiv-Nr. 866 + 867
1969 - Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses
Auffahrt mit dem geschmückten Opel-Blitz und mit dem Anhänger, der vom Fotz-Unimog gezogen wird.
Rechts im Bild die volle Kornharpfe vom Jörl. Der stark gehbehinderte Heinz Karl aus Ainet musste auf der Strecke bis zum Schlaitner Wirt etliche Male am Zaun oder auf einem Straßenstempel eine Rast einlegen.

 

 

 

Archiv-Nr. 868
1969 - Engeler Karl und Peter - vlg. Schneider bei der Kranzniederlegung im Rahmen der Feuerwehrhauseinweihung

 

 

Archiv-Nr. 856
1969 - Im Rahmen der Feuerwehrhauseinweihung fand auch eine Schauübung beim Fotz statt.
Im Vordergrund Rindler Josef - Jörl mit den Kindern Martin und Manuela

 

 

 

 

  

Hochzeit am 21.05.1924 in Kals
Bichler Georg und Engeler Petronilla

Bichler Georg, geb. am 23.11.1885
Eltern: Bichler Johann u. Genoveva
vom Timmelthaler in Matrei i. O.

Engeler Petronilla, geb. am 07.03.1890
Eltern: Engeler Peter Paul vlg. Schneider,  und Unterleibniger Agnes aus St. Johann

Georg und Petronilla bewirtschafteten nach der Hochzeit in Kals das Huter-Hoamatl. 1932 kaufte Bichler Georg das Gridlinganwesen in Göriach. Derartige Neuigkeiten konnte man damals sogar als Schlagzeilen in der Zeitung lesen:

"1932 Besitzwechsel beim Gridling in Göriach Schlaiten. (Besitzwechsel.) Den Gridlinghof in Göriach hat im Kaufwege um 48.000 S der bisherige Huterbauer Georg Pichler von Kals erworben, der im Frühling aufziehen wird. Seine erste Aufgabe wird sein, das vor einem Jahr abgebrannte Futterhaus wieder aufzubauen. Stein- und Holzmaterial sind hergerichtet.
Seit dem im September 1931 verunglückten Gridlingbauer ist hier niemand mehr gestorben. Gesundheitszustand gut."

Am Sonntag, 8. März 1931 vernichtete ein verheerender Brand beim Gridling in Göriach die zwei Futterhäuser. Auch das Wohnhaus wurde schwer beschädigt. 
Am 12. September 1931 verunglückte der Gridlingbauer Gridling Alois am Roßkopf tödlich.

     
 
Archiv-Nr. 4937
Lederer Linde - Dienstmagd beim Kraßnig mit Marianne
  Archiv-Nr. 4947
Pedarnig Frieda, geb. Wibmer, Kraßbäuerin

Am Kraßhof wurde sehr viel Karten gespielt. Die Bäuerin Frieda Pedarnig, geb. 1904 spielte auch gerne Karten, besaß jedoch nicht die Tugend, würdig verlieren zu können. So wurden manchmal auch anlassbezogen die Spielregeln zu ihren Gunsten abgeändert. Und trotzdem passierte es auch, dass sie zu den Verlierern zählte. In der ersten Reaktion kündigte sie einfach einer am Spiel mitbeteiligten Dienstmagd. So erzählt man sich, dass die "Lederer Linde" - eine langjährige und treue Seele aus Oberlienz - im Zuge der zahlreichen Kartenabende des Öfteren die Kündigung ausgesprochen erhielt. Am nächsten Morgen war diese Personalentscheidung jedoch wieder vergessen. Alles ging der gewohnten Arbeit nach.
Nur einmal blieb ein kleiner Wutausbruch nach einer Kartenrunde nicht ohne Folgen: Die Kraßbäuerin Frieda Pedarnig vermochte sich nach einem verlorenen Spiel nicht zu beruhigen, und Sohn Josef erblickte einige Stunden später - etwas zu früh - das Licht der Welt.

 

 

1934 - Zeitungsbericht - auch vor 80 Jahren gab es starke Schneefälle, Sturm und Hochzeiten
Archiv-Nr. 8031

Schlaiten. (Pauli Bekehr, halber Winter hin, halber her.) Stimmt die alte Wetterregel aus dem hundertjährigen Kalender, können wir uns heuer noch auf einen langen Winter gefaßt machen, da er bereits seit Ende Oktober dauert. Und nicht bloß lang ist der Patron, auch streng und kalt. Vor Neujahr hat es hier schon lange nicht mehr soviel Schnee gemacht, wie letztes Jahr. Trotzdem erlebten wir auch im Jänner neue Auflagen an Schnee. Dann kommt im Iseltal regelmäßig der Tauernwind und verweht alle Wege, damit die Schneeschaufler Arbeit bekommen und der Wind bei der nächsten Partie wieder alles zumachen kann und so gehts weiter. In manchen hohlen Gassen von Schlaiten schauts heuer aus, wie im Land der Eisbären, Grönland.
Ob um Ostern alle Zäune ausgeapert sind, kann nicht garantiert werden. Sollten sie heuer einmal nicht ausapern, hat es den Vorteil, daß sie nicht gemacht werden müssen. -

Trotz Schnee und Eis und Sturm und Wind wird aber das heilige Sakrament nicht auf den Nagel gehängt. Notburga Ingruber, Grubertochter, hat den Sagschneider Michael Ranacher in Matrei zur Ehe genommen, während Alois Oblasser, Zenzersohn, seine Braut Maria Holzer, Plattnertochter, von Oberpeischlach holt. - 1934

 

 


Archiv-Nr. 5715
1961 ca. Osternestsuche auf Gant  v.l.: Gantschnig Alfred, Peter Paul und Bernhard

 


Archiv-Nr. 4101
2008-03-16 Karfreitag - Ministranten mit Ratschen
v.l. Scheiterer Christoph, Gantschnig Aaron, Plattner Petra, Plattner Larissa, Tabernig Theresa, Oblasser Carina, Gantschnig Sebastian und Scherwitzel Gregor

 

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen; Oblasser Walter

 

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen; Rindler Anton sen.

 

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen; Steiner Albert

 

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen; Pedarnig Franz

 

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen; Tabernig Maria - Zenzer

 

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen; Tabernig Anton

 

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen; Steiner Alois

 

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen; Plattner Josef und Forcher Florian

 

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen, Engeler Andreas - Schneider

 

1980 Fassdaubenrennen Schützen-Musik021

1980 Fassdaubenrennen in den Bachwiesen; Jungbauernobmann Gantschnig Leopold beim Einfahren der Fassdauben

 

 



1982 - Parallelslalom in Göriach

 


Archiv-Nr. 2194
um 1980 - die Jungbauernschaft Schlaiten lädt ein zum "Brecheln" auf Zaiach und sorgt dafür, dass dieses
Handwerk in Erinnerung bleibt, obwohl es schon lange nicht mehr ausgeübt wird.
Brugger Peter vlg. Albiner und Gantschnig Marzell vlg. Zaiacher beim Auflegen zum Trocknen bzw. "Rösten" von Flachs über dem Brechlerloch. Ein gutes Gespür ist notwendig, damit der Flachs nicht brennt.


Archiv-Nr. 2191
um 1980 - "Brecheln" auf Zaiach;
v.l.: die Zaiachermutter Gantschnig Maria an der Brechl und Lumaßegger Herbert vlg. Rösch;
Nach dem Brecheln wird der Flachs "gehachelt". Die Fasern, die beim Brecheln übrig bleiben werden durch eine Hachel gezogen (Kamm mit Eisenstiften). So erhält man feine und grobe Fasern - für feines Leinen und grobes Leinen. 

 


Archiv-Nr. 3868
Waldner Anton vom Obertschellnig - um 1955

  


Archiv-Nr. 678
1989 - Es sind bereits 25 Jahre vergangen seit der Innenrenovierung unserer Pfarrkirche.


Archiv-Nr. 680
1989 - die Innenrenovierungsarbeiten wurden von der Firma Pescoller aus Bruneck durchgeführt. Dabei wurden
zahlreiche Gemälde freigelegt, die bei der Renovierung um 1950 aus Geldmangel übertüncht wurden.

 

 
Archiv-Nr. 641
Pfarrkirche Schlaiten nach der Renovierung 1906/1907
damals bereits durch die Firma Pescoller aus Bruneck
  Archiv-Nr. 7427
Weihnachten 2012 Pfarrkirche Schlaiten
Die Innenrenovierung 1898 erfolgte nach Plänen und
Skizzen von der Renovierung 1906/1907  

 

 


Archiv.-Nr. 633
Um 1962 - die drei "Zenzergitschn" Maria, Anna und Josefa Tabernig mit ihrer Oma Anna Islitzer aus Hinterbichl.
Im Hintergrund ist noch die Kapelle zu sehen, die Mitte 1970 abgetragen wurde.
Im Frühjahr 2014 wird im Feld oberhalb ein neues Zweifamilienwohnhaus für die Hofstelle vlg. Zenzer errichtet.

 

 
Archiv-Nr. 638
Einst stand neben der Zenzer-Mühle auch noch ein Bildstock mit dem Gekreuzigten - bei der Auffahrt zum Wölfele.

 


Archiv-Nr. 624
ca. Mitte 1960 - ein Stück Geschichte in Schlaiten: A&O-Kaufhaus der Familie Stolzlechner.
Im Frühjahr 2014 wird das Gebäude abgetragen. Auf dem Areal errichtet die Wohnbaugenossenschaft GHS eine
Wohnanlage mit 7 Wohneinheiten und einem Geschäftslokal für die Nahversorgung.
Im Bild zu sehen ist das Lehrerehepaar Charlotte und Erich Ortner, sowie Hirlanda Lumaßegger, verh. Huber.


Archiv-Nr. 669
Erstkommunionkinder 1983 
v.l.: Untermeßner Anton, Stolzlechner Andrea - Göriachgruber, Falkner Petra, Ingruber Jennifer, Engeler Hannelore - Schneider, Lumaßegger Elisabeth - Unterweberer und Gantschnig Arthur - Oberfotz;

 


Archiv-Nr. 9316
1905 ca. - Stubenhaus beim Gruber in Schlaiten mit der im Jahre 1898 errichteten einzigartigen Bienenhütte - 96 Völker!
Die Postkarte wurde von Antonia Ingruber, später verheiratete Gantschnig - Gant an Fräulein Maria Gomig, Kalsertochter in Glanz, Iseltal Tirol geschrieben - die Anschrift ohne Hausnummer und Postleitzahl war damals noch ausreichend. 
Vorne bei der Bienenhütte ist der Jungbauer Anton Ingruber zu sehen.
Am Balkon: die Eltern Ignaz Ingruber mit Notburga, geb. Platzer mit einigen der vielen Kindern

 

 

 


Archiv-Nr. 7929
1923 Inserat der Gemeinde Schlaiten - Holzverkauf  

 


Archiv-Nr. 9311
1940 ca. Feldarbeit in Schlaiten
v.l.: Lumaßegger Martha, vlg. Außerweberer, geb. Wieser; Ingruber Franziska, vlg. Eichbichler, geb. Lumaßegger;
Ingruber Maria, vlg. Gruber, verh. Kellner in Nußdorf-Debant und Ingruber Maria, vlg. Bichlder, geb. Bodner

 


Archiv-Nr. 3471
um 1968 - altes Futterhaus beim Außergonig auf Göriach


Archiv-Nr. 3512
1980 Stallumbau beim Außergonig in Göriach - handwerkliches Geschick und statische Meisterleistung


Archiv-Nr. 3514
1980 - Das Futterhaus beim Außergonig ist fast fertig

  

Archiv-Nr. 9312 
Lumaßegger Ursula, Röschbäuerin, geb. Kollnig, geb. am 17.01.1872 - gest. am 11.12.1947
Eltern: Kollnig Josef vlg. Thomaner und Ursula, geb. Zojer vom Bichele in Tristach
ledige Tochter: Kollnig Stefanie, geb. am 18.06.1895 - gest. am 25.04.1972
Kollnig Ursula heiratete am 19.06.1905 Lumaßegger Johann vlg. Rösch - geb. 14.08.1856 - gest. 13.09.1916
Gemeinsame Kinder:
Maria geb. 26.03.1906 - gest. 26.07.2002 - Missionsschwester in Brasilien
David, geb. 07.03.1907 - gest. 17.03.1907
Franziska, verh. Ingruber, geb. 23.02.1908 - gest. 20.11.1985
Anonymus, geb. 20.10.1913 - gest. 20.10.1913
Johann, geb. 15.02.1915 - gest. 23.11.1980 - verh. in Egg bei Hermagor

Lumaßegger Johann vlg. Rösch war in erster Ehe mit Gantschnig Theresia, Fotztochter verheiratet.
Aus dieser Ehe (11.01.1895) entstammen:
Josef, der spätere Röschbauer, geb. 17.03.1898 - gest. 08.04.1947
und David, geb. 04.03.1898 - gest. 12.03.1898
Theresia Gantschnig starb am 13.03.1905 im Alter von 50 Jahren

 

 

 

Archiv-Nr. 1506
1984 - Schützenfest in Schlaiten - Defilierung beim Untermeßner
v.l.: Stolzlechner Theresia und Alois vlg. Göriach Gruber mit Dekan Msgr. Holaus Josef

Stolzlechner Theresia, geb. Lechner, geb. am 07.07.1911 in Aurach - gest. 24.03.2004
Stolzlechner Alois, vlg. Göriachgruber, geb. am 21.02.1903 in St. Jakob im Ahrntal - gest. 14.12.1987
Dekan Msgr. Holaus Josef, geb. am 04.01.1919 - gest. am 18.09.1996

 


Archiv-Nr. 2862
1990/1991 Kindergarten Schlaiten - Gruppenfoto mit Kindergartentante Köffler Annemarie. Der erste Kleingruppen-Kindergarten  eröffnete am 11. Feber 1991 mit 10 Kindern seine Pforten
1. Reihe v.l.: Kindergartenpädagogin Köffler Annemarie, Warscher Marlies, Mair Markus, Gantschnig Renate, Rosati Lucia und Bichler Roswitha;
2. Reihe v.l.: Brunner Daniela, Untermeßner Roland, Ingruber Klemens, Gantschnig Brigitta und Plattner Andreas;

 

 
Archiv-Nr. 8394
1991/1992 - das erste (volle) Kindergartenjahr in Schlaiten mit Tante Annemarie Köffler (Kindergartenpädagogin)
1. R.v.l. Gantschnig Renate, Rosati Bernadette, Gruber Christine, Kramer Patrick, Bichler Barbara, und Christian;
2. R v.l.: Ingruber Fabio, Gantschnig Markus, Warscher Marlies, Ingruber Klemens, Mair Markus und Klaunzer Martin;

 


Archiv-Nr. 9071
ca. 1958 - Pedarnig Ludwig sen. - Kraßfeld

 


Archiv-Nr. 9158
März 2004 - Holzschlägerung und Holzbringung mit Harvester und Forwarder - modernste Waldwirtschaft - Gemoa-Möser
Allerdings mit großen Schäden wenn die Witterung nicht passt! 

 

 
Archiv-Nr. 9304
ca. 1983 - Hornschlittenrennen in Nußdorf-Debant - bei sehr wenig Schnee
v.r.: Klaunzer Johann - Pedarnig, Lercher Friedrich - Hupf und Tabernig Bernhard;
 


Archiv-Nr. 9305
ca. 1983 - Hornschlittenrennen in Oberleibnig
v.r.: Passler Josefa - Zenzer, Holzer Thekla - Außerkraß und Steiner Paula - Anderler;


Archiv-Nr. 9308
ca. 1983 - Hornschlittenrennen in Oberleibnig
in voller Fahrt: Wibmer Peter vlg. Melcher, Wibmer Alois vlg. Stoaner und Wibmer Edl - Stoaner? 


Archiv-Nr. 9307
ca. 1983 - Hornschlittenrennen in Oberleibnig
Mannschafts- und Hornschlittentransport mit dem Reform-Muli - erlaubt, solange nichts passiert!

 


 
Archiv-Nr. 9303 1+2

 

10. Juli 1937
Schlaitner Auswanderer nach Brasilien - Dreizehnlinden
Teilnehmer am Transport Nr. IX an Bord der
"Principessa Giovanna" vor dem Auslaufen
aus dem Hafen in Genua:
Familie Pedarnig Ludwig vom Kraßnig
Familie Gruber Thomas vom Hupf
uns 2 Junggesellen aus Schlaiten
Foto aus dem Buch: "Dreizehnlinden, Österreicher im Urwald" von Reiter/Rampl/Humer
vom Berenkamp-Verlag 1993
Bild gekennzeichnet: Pedarnig Ludwig, Kraßnig
vorne rechts neben dem Rettungsring: der 5-jährige Sohn Peter und die 4-järhige Tochter Frieda mit der Mutter Pedarnig Maria, geb. Trojer;
rechts daneben die Hupfleute: Gruber Anna vom Hupf, geb. Lederer mit der erst 2-jährigen Tochter Maria, dahinter event. Gruber Thomas mit dem ältesten Sohn Thomas, geb. 1922;
Die Hupfleute Gruber Thomas und Anna, geb. Lederer sind mit 8 Kindern im Alter von 2 - 18 Jahren nach Brasilien ausgewandert. Der 10-jährige Sohn Johann blieb als einziger daheim und wuchs beim Lederer in Oberdrum auf. 
 Nicht am Foto Pedarnig Florian, geb. 1934, der jüngste Sohn von Pedarnig Ludwig und Maria - gest. 1937
Pedarnig Maria starb bereits einige Monate nach der Ankunft in der neuen Heimat am 17.10.1937.
Mit dabei waren noch 2 Junggesellen: der 23-jährige Wirtssohn Riepler Josef vom Obermeßner und der 33-jährige Wastlersohn Scheiterer Andrä.

 

 

 
Archiv-Nr. 4406
25.03.2009 - Abbruch der oberen zwei Stockwerke beim Gasthof Schlaitner Wirt nach dem Brand im Dezember 2008

 


Archiv-Nr. 4407
10.04.2009 - Wiederaufbau der oberen zwei Stockwerke beim Gasthof Schlaitnerwirt nach dem Brand im Dez. 2009

 
Archiv-Nr. 8943 + 666
Vor der Innenrenovierung unserer Pfarrkirche zum Hl. Paulus im Jahre 1989 schmückte die Rosenkranzkönigin
den Kirchenraum

 

  


Archiv-Nr. 9133
1976 Harpfe beim Gantschnig - nördlich der Hofstelle, hin zum Edenbichl bzw. Båchstuben-Roan;
VS-Dir. Baur Johann vlg. Kasperer besuchte immer wieder mit seinen Schülern dieses Feld, um ihnen die Fläche von
1 ha anschaulich näher zu bringen - Feld mit 100 x 100 Metern.
Foto: Andreas Patterer, Ainet

 


Archiv-Nr. 9148
Segnung der neu renovierten Nothelfer und des Nothelferganges am 8. Juli 2006
vorne v.l.: Plattner Alois - Plattner, Falkner Peter - Falkner, Lumaßegger Paul - Rösch, Pedarnig Peter - Kraßnig, Plattner Caroline, Rindler Paula und Mag. Webhofer Georg;

 


Archiv-Nr. 2349
Segnung der neu renovierten Nothelfer und des Nothelferganges am 8. Juli 2006
Fahnenabordnung der Freiw. Feuerwehr Schlaiten
v.l.: Oblasser Paul, Lumassegger Stefan - Wiese und Steiner Florian - Anderler

 


Archiv-Nr. 2066
Plattner Thomas vlg. Plattner auf der Jagd, event. bei der alten Essener-Rostocker Hütte ?

 


Archiv-Nr. 2072
Steiner Josef mit Jagtrophäen und Jagdwerkzeugen

 


Archiv-Nr. 2104
22. Mai 1971 - Ausflug vom Schlaitner Männerchor mit Frauen über die Großglocknerstraße nach Zell am See
vorne v.l.: Rindler Emma - Jörl, Waldner Thekla - Obertschellnig und Plattner Petronilla - Plattner;
hinten v.l.: Duiner Werner, Plattner Franz - Plattner, Steiner Paula - Anderler, Untermeßner Martha und Anton, Steiner Josef - Anderler, Engeler Georg - Wiese und Plattner Thomas - Pattner;

 


Archiv-Nr. 2108
2000 - Verabschiedung von Pfarrer Don Dimas durch Dekan Ferner Peter und Bgm. Rainer Josef von St. Johann i. W.

  

  

Tabernig Vinzenz, vlg. Obersteiner in Gwabl
geb. am 03.01.1857, gest. am 01.05.1914
verheiratet mit Wibmer Barbara - 15.11.1886
16 Kinder
  5. Kind: Florian Tabernig, vlg. Zenzer in Schlaiten
  9. Kind: Ida Tabernig, verh. Groder in Schlaiten
10. Kind: Vinzenz Tabernig vlg. Zischger in Schlaiten
16. Kind: Jakob Tabernig vlg. Pirker in Schlaiten

 

Archiv-Nr. 1866 + 1878
Tabernig Andrä, vlg. Obersteiner in Gwabl
geb. am 02.03.1823, gest. am 14.07.1898
1. Ehe mit Thaler Anna     - 8 Kinder
2. Ehe mit Brunner Ursula - 8 Kinder

  

 


Archiv-Nr. 784
um 1924 Handarbeitsgitschen bzw. Jungfrauenbund in Schlaiten
1. Reihe v.l.: Falkner Moidl, verh. Demartin Lumaßegger Maria - Rösch Moidele - Ordensfrau; Lumaßegger Cäcilia - verh. Lobenwein, Heinz Julia - Schwester von Pulcheria Gantschnig vlg. Fotz, und Ingruber Notburga - verh. Ranacher;
2. Reihe v.l.: Steiner Anna - Daberer Nannele - verh. Engeler, Gridlinger Nanne - verh. Antoniazzi, Trojer Maria - Gasser Moidl - verh. Pedarnig (ausgewandert nach Dreizehnlinden), Pedarnig Chriselda - Kraßnig, Holzer Anna - Außerkraß - verh. Lottersberger - Gantschnig, Gruber Karoline - Gridlinger Kaline - verh. Staller;
3. Reihe v.l.: Wibmer Frieda - verh. Pedarnig, Ortner Theresia - Magd beim Rösch - vom Draschlinger in Tristach, Gantschnig Paulia - Fotztochter - verh. Messner, Gomig Maria - verh. Steiner vlg. Anderler

 

 


Archiv-Nr. 1933
Vor 80 Jahren - ca. 1934: Heimatwehr - leider sind uns nur einige auf diesem Foto bekannt.
vorne v.l.: Antoniazzi Willi und ? 
hinten v.l.: unbekannt, event. Koch von Ainet, Lumaßegger Johann vlg. Unterweberer, Klaunzer Alois vlg. Außergonig,
ganz rechts unbekannt - event. Lercher Alois;

 


Archiv-Nr. 9076
ca. 1944 - vor 70 Jahren: Familie Pedarnig - beim Kraßnig vor dem alten Futterhaus
vorne v.l.: Pedarnig Peter, Sepp, Franz und Florian;
sitzend v.l.: Pedarnig Marianne mit Siegfried, Hermine, Pedarnig Frieda sen. geb. Wibmer mit Christl und Frieda mit Margreth
hinten v.l.: Ludwig, Hans und Lois

 


Archiv-Nr. 2036
1954 - vor 60 Jahren: Handwerker beim Plattner, Bau des neuen Futterhauses
vorne v.l.: Gantschnig Alban - Oberfotz, Payr Alois und Heinz Alois - Ainet, Lukasser August vom Nagele in Ainet;
hinten v.l.: Pedarnig Alois - Kraßnig, Tabernig Alfons - Zischger, Plattner Alois und Steiner Johann - Plattner;

 


Archiv-Nr. 5604
1964 - Vor 50 Jahren: Die ersten Schlauchboote auf der Isel; im Hintergrund Gasthof "Weiße Gams" 

 


Archiv-Nr. 3567
Vor 40 Jahren - 1974: Prozession in Schlaiten, die Frauen mit den Feiertagstrachten

 

Archiv-Nr. 1050
Vor 40 Jahren - 1974: Die Schützenkompanie Schlaiten bei einem Aufmarsch als Ehrenkompanie in Vöcklabruck
v.l.: Klaunzer Maria, Außergonig, Hptm. Rainer Peter vlg. Daberer und Steiner Paula, Anderler; 

 


Archiv-Nr. 1046
Vor 30 Jahren - Verleihung eines Gemeindewappens an die Gemeinde Schlaiten durch die Tiroler Landesregierung
Die Tiroler Landesregierung hat in ihrer Sitzung vom achtundzwanzigsten Februar neunzehnhundertvierundachtzig der Gemeinde Schlaiten folgendes in der Urkunde dargestellte Wappen verliehen: In silbern-grün schräggeviertem Schild ein Tannenzweigkreuz in verwechselten Farben. Die Farben der Gemeindefahne sind Weiß-Grün. Das Wappen versinnbildlicht den großen Waldbestand von Schlaiten, der sich zur Gänze im Besitz der Gemeinde und ihrer Bürger befindet. Noch heute zählt Schlaiten zu den holzreichsten Gemeinden Osttirols. Die Urkunde wird durch die Unterzeichneten und das Landessiegel beglaubigt.
Gegeben zu Innsbruck am fünfzehnten Februar neunzehnhundertvierundachtzig.
Der Landeshauptmann: Eduard Wallnöfer
Die Mitglieder der Landesregierung: Fritz Prior, Ernst Fili, Luis Bassetti, Christian Huber, Alois Partl, Friedolin Zanon
und Friedrich Greiderer;
Der Landesamtsdirektor: Gstrein

    


Archiv-Nr. 823
1984 - vor 30 Jahren: Heuziehen zum vlg. Pedarnig in Göriach
im Bild: Gantschnig Johann vlg. Zaiacher

 

 


Archiv-Nr. 1135
25. Juni 1989 - vor 25 Jahren: Bundesheermanöver und Kompaniefeier in Schlaiten
Im Rahmen der Abschlussübung der Theresianischen Militärakademie fand in Osttirol vom 20.06. bis 01.07.1989 ein großes Manöver statt. Die 1. Kompanie des Jägerbataillons 24 war mit ca. 240 Mann im Göriacher Wald im Bereich Pinakt stationiert. Mit dieser Kompanie fand am 25.06.1989 eine gemeinsame Feier mit Feldmesse und Frühschoppen mit den örtlichen Vereinen (Schützenkompanie und Musikkapelle) statt. Die Kompanie bestand großteils aus Reservisten. Auch Waldaufseher Josef Klaunzer war dieser Kompanie zugeteilt.

   


Archiv-Nr. 871
1989 - vor 25 Jahren: Opel Blitz der Freiwilligen Feuerwehr Schlaiten mit sparsamer und übersichtlicher Ausstattung!
Zugleich mit der Einweihung des neuen Feuerwehrhauses im Jahre 1969 wurde auch dieses neue Löschfahrzeug angekauft.   


Archiv-Nr. 8423
Vor 20 Jahren - Volksschüler der 1. Klasse (1. und 2. Schulstufe) - Schuljahr 1993/1994 mit VSD Giordano Dorothea;
1. Reihe v.l.: Bichler Roswitha, Rosati Lucia, Bichler Christian und Gruber Christina;
2. Reihe v.l.: Gantschnig Renate, Ingruber Klemens, Klaunzer Martin, Warscher Marlies, Kramer Patrick und Gantschnig Markus;

 

 
Archiv-Nr. 8397
Vor 20 Jahren - Volksschüler der 2. Klasse (3. und 4. Schulstufe) - Schuljahr 1993/1994 mit Lehrerin Lercher Cäcilia;
1. Reihe v.l.: Warscher Gerhard, Plattner Andreas, Rosati Lucia, Gantschnig Brigitta und Stolzlechner Bernhard;
2. Reihe v.l.: Tabernig Josef, Lumassegger Barbara, Raffler Nicole, Scheiterer Markus, Huber Michaela, Lehrerin Lercher Cäcilia;
3. Reihe v.l.: Pedarnig Peter, Untermeßner Roland, Lumaßegger Birgit und Brunner Daniela

 

 
Archiv-Nr. 2243
Vor 15 Jahren - Schlaitner Sänger 1999 -im 25. "Dienstjahr"
v.l.: Gitarrist Ludwig Pedarnig, Werner Duiner (1. Baß), Franz Plattner (2. Tenor), Alois Steiner (2. Baß) und Kurt Lukasser (1. Tenor); 

  

Archiv-Nr. 1433
Vor 10 Jahren - 1. Juni 2004: Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Schlaiten an Alt-Bgm. Franz Pedarnig
v.l.: Bgm. Erich Gliber, Franz Pedarnig, Erna Pedarnig, Bezirkshauptmann HR Dr. Paul Wöll und Christoph Scheiterer;

 


Archiv-Nr. 5961
1933 - Gesellschaft beim Schlaitner Wirt; es sind uns nur einige Personen bekannt, wer kann uns weiterhelfen?
3. v.l.: Duiner Anna, 4. v.l.: Duiner Karl, 6. v.l.: Engeler Georg - Schneider  

 


Archiv-Nr. 5083
Postkarte ca. 1998 mit Steiner Peter vom Anderler - er war viele Jahre Kapellmeister in Hart im Zillertal
geb. am 31.08.1941 in Schlaiten, gest. am 14.11.2002 in Hart i. Z.

 


Archiv-Nr. 5028
13. Mai 1895 Hochzeit von Greinhofer Alois vlg. Oberkasperer und Monika, geb. Gridling vom Innersteiner in Gwabl
Greinhofer Monika, geb. Gridling, geb. am 03.05.1871, gest. am 10.01.1937
Eltern: Gridling Thomas, vlg. Innersteiner in Gwabl und Frandl Filomena, Mittermaiertochter in Gwabl
Greinhofer Aloier, vlg. Oberkasperer, geb. am 30.05.1866, gest. am 29.05.1954
Eltern: Greinhofer Anton, vlg. Oberkasperer und Opperer Maria vom Staudenschneider in Unternußdorf

 

 

 


Archiv-Nr. 965
Hainzer Aloisia, verh. Steiner, Oberhainzerbäuerin in Glanz, geb. am 27.05.1909, gest. am 04.09.1942  
Eltern: Hainzer Josef und Aloisia, geb. Gander in Glanz,
verheiratet am 18.02.1935 mit Steiner Matthias vlg. Anderler in Schlaiten, bzw. Oberhainzer in Glanz,
(2. Ehe von Matthias Steiner), 7 Kinder: Notburga, Antonia, Frieda, Stefanie, Josef, Peter und Alois;
Steiner Aloisia verstarb nach der Geburt des jüngsten Sohnes Alois;

 

Archiv-Nr. 5018
Gantschnig Paulina, Fotztochter in Schlaiten, geb. am 16.04.1898, gest. in Lienz im 100. Lebensjahr am 19.12.1997
Eltern: Gantschnig Andrä vlg. Fotz und Anna, geb. Bacher vom Goniggut auf Göriach
Gantschnig Paulina heiratete am 08.01.1923 in Lavant Messner Franz