Immer wieder wird angefragt, ob man nicht nähere Auskünfte zu einer bestimmten Verwandtschaft oder generell zu den eigenen Vorfahren geben könnte. Einige Generationen zurück ist das sicher kein Problem. Die Kirchenmatriken geben hier einigermaßen klare Auskunft. Seit 1785 werden die Bücher in Schlaiten geführt. Damals wurde Schlaiten eine Expositur der Pfarre St. Johann i. W. Bis zurück ins Jahr 1702 wären die Daten daher in unserer Nachbargemeinde zu erheben. In der Zeit davor wurde Schlaiten von der Pfarre St. Andrä in Lienz mitbetreut.

Wie angedeutet, lässt sich für die letzten Generationen sicher ein Stammbaum mit den Seitenlinien für die meisten Familien erstellen. Dabei darf man immer noch auf das Wissen und die Aufzeichnungen von einzelnen "Ahnenforschern" in den Familien zurückgreifen. Wenn man weiter zurückblättert, ergeben sich allerdings immer wieder Lücken, bzw. gewisse Unsicherheiten. Allein um 1850 gab es in Schlaiten 5 Personen mit dem Namen Johann Pedarnig. Neben den uns bereits bekannten Pedarnig's beim Unterkasperer und beim Pedarnig in Göriach war auch beim Schlaiten-Gruber in dieser Zeit ein Johann Pedarnig der Hofbesitzer. Und einen Bauer gleichen Namens gab es zeitgleich auch beim Brunner-Gut (Anderler). Er war auch Besitzer des Daberergutes und starb 1859 an Typhus (Nervenfieber).

Es ist also nicht immer ganz leicht, den Überblick zu bewahren, zu welchen Eltern das Neugeborene gehört, wenn vereinzelt im Taufbuch (Geburtenbuch) z. B. keine Hausnummer eingetragen ist. Zudem war es die Zeit, wo es großteils nur den Vulgonamen gab. Die Familiennamen kamen erst später dazu. Und gerade da "passierten" so manche Fehler bei den Eintragungen in den Kirchenbüchern.

 



Die erste bei uns eingetragene Trauung war am 3. November (9ber) 1785:
Bräutigam: Joseph Gridling oder Santner bey Bach, katholisch, 62 Jahre alt, Witwer, wohnhaft in Schlaiten HNr. 14
Braut: Katharina Blatnerin, katholisch, 51 Jahre alt und unverehelicht
Die Beistände (Trauzeugen) waren die Nachbarn Jakob Meßner und Paul Pedarnig

Die nächste Hochzeit war am 27. Februar (Hornung) 1786:
Bräutigam: Johann Falkner, katholisch, 28 Jahre alt, ledig, wohnhaft in Schlaiten HNr. 24
Braut: Barbara Blatner, katholisch, 31 Jahre, ledig,
Beistände: Johann Gridling und Peter Ganning, Kasperer, Nachbarn

Sollten bei den nachfolgenden Aufstellungen Fehler eingebaut sein, bitte meldet euch. Wir sind froh um jede Rückmeldung. Und hättet ihr interessante Fotos zu den einzelnen Personen, wären wir ebenso dankbar.

Familie Gantschnig, vlg. Fotz

Familie Holzer, vlg. Außerkraßnig

Familie Lumaßegger, vlg. Rösch

Familie Plattner, vlg. Plattner

Familie Waldner, vlg. Obertschellnig

Familie Steiner/Rainer, vlg. Daberer

Familie Oblasser, vlg. Zenzer