Bürger-Infoportal         (Mandatare, Gremien, Sitzungen, Protokolle)

Mandatar-Infoportal

 

Schlaiten liegt im vorderen Iseltal auf der orographisch rechten Seite des Iselflusses, rund 150 m über der Talsohle auf einer mittelgebirgsähnlichen Terrasse, an der Nordostseite des auslaufenden Defereggengebirges. Für Durchreisende ist das Dorf kaum sichtbar, da es großteils auf einem mittelgebirgsähnlichem Plateau liegt. Das Gemeindegebiet hat ein Ausmaß von 3.663 ha.

Meereshöhe der Pfarrkirche: 876 m ü.d.M.

Die Gemeinde besteht aus folgenden Fraktionen: Plone, Gonzach, Mesnerdorf, Bacherdorf, Gantschach und Göriach. Insbesondere die Fraktionen Bacherdorf und Göriach weisen eine exteme Streulage auf.

  

   

 

Das Siedlungsgebiet erstreckt sich von der Talsohle bis auf 1.240 m ü.d.M.

Im Nordosten bildet die Isel großteils die Gemeindegrenze, im Südosten der Kraßbach, im Nordwesten der Michelbach und im Südwesten das Defereggengebirge. Der Göriachbach trennt die Fraktionen Göriach und Gantschach und der Schlaitenbach trennt die Fraktionen Mesnerdorf und Bacherdorf.

Einige kleinere Gebirgsseen befinden sich im hinteren Michelbachtal wie der Zagoritzsee, der Bocksteinsee, der Obere und Untere Ganitzsee u.ä.

dem offiziellen Ergebnis der Volkszählung von 2001 hat Schlaiten 498 mit Hauptwohnsitz gemeldete Einwohner. Wie die meisten Gemeinden im Bezirk ist auch Schlaiten von einer starken Abwanderung betroffen. Aktuell zählt die Gemeinde Schlaiten nur mehr 475 Hauptwohnsitze.

Schlaiten zählt 169 Haushalte, 130 Gebäude sind bewohnt, 4 Gebäude sind unbewohnt und 7 Gebäude gelten als öffentliche Gebäude.

Interessantes dazu auf der Homepage der Statistik Austria

Einwohner - Bevölkerungsentwicklung:

 1951  345
 1961  431
 1971  447
 1981  453
 1991  469
 2000  495
 2001  498
 2008

 481

2009 478
2010 472
2011 474

Jahr

Plone Gonzach Mesnerdorf Bacherdorf Gantschach Göriach Gesamt
2008 78 67 166 33 89 48 481
2009 77 64 166 35 90 46 478
2010 74 66 164 33 91 44 472
2011 77 66 162 34 92 43 474