Viele Gemeinden sind in der glücklichen Lage, dass jemand jahrzehntelang alles aufgeschrieben hat, was sich in einem Dorf ereignet hat und zudem auch Fotos und sonstige Informationen gesammelt, beschriftet und geordnet hat. Großteils waren es die Volksschullehrer, die auch über die notwendigen Kenntnisse für derartige Arbeiten verfügten. Es war aber auch notwendig, einen gewissen Abstand zu den politischen Geschehnissen halten zu können. Nur so konnte der Chronist beurteilen, welche Informationen eventuell schon in einem Jahr nicht mehr wichtig sind und andererseits konnte er auch erkennen, dass eine kleine Nebensächlichkeit in einigen Jahren große Bedeutung erlangen wird.
Schlaiten verfügte leider nicht über einen solchen Dorfchronisten. Aber trotzdem ist vieles an Bildmaterial und sonstigen Unterlagen vorhanden, sodass die Arbeit der heutigen Chronisten spannend bleibt. Es kommt immer wieder vor, dass Fotos in den Unterlagen der Gemeindechronik auftauchen, die entweder gar nicht oder falsch beschriftet sind.

1920-03-22_gridling_alban_gridlingbauer.jpg   scheiterer_wastler_familie.jpg

Alt.-Bgm. Franz Pedarnig hat sich bei verschiedenen Chronistentagungen und Seminaren das notwendige Wissen angeeignet, um den Aufbau einer Gemeindechronik richtig in die Wege zu leiten. Sein im Vorjahr verstorbener Bruder Hans hat unzählige Stunden im Tiroler Landesarchiv verbracht und alles aufgeschrieben, was mit unserem Dorf in Verbindung zu bringen war. In unserer Pfarre wurden neben den Heirats-, Tauf- und Sterbebüchern keine Familienbücher geführt. Um eine Übersicht über die Ahnenreihen der einzelnen Familien zu erlangen, müssen die Daten aus den Matriken der Pfarre in mühsamer Arbeit erhoben werden. Dazu ist es natürlich auch notwendig, die Deutsche Kurrentschrift lesen zu können. Neben Franz Pedarnig widmet sich auch Ludwig Pedarnig seit einigen Monaten dieser wichtigen Aufgabe.

Für die Personenstandsdaten waren in früheren Zeiten ausschließlich die Pfarren zuständig. Nachdem die Gemeinde Schlaiten erst wieder am 1. Jänner 1949 die Selbständigkeit erlangt hat, verfügt die Gemeinde - bis auf einige lückenhafte Verzeichnisse - über keine entsprechenden Personendaten aus früheren Zeiträumen und ist daher auf die Aufzeichnungen aus den Pfarrmatriken angewiesen.
Die Gemeindechronik verfügt derzeit bereits über einige Tausend Fotos, die in ein digitales Bildarchiv eingespielt wurden. Um die alten Aufnahmen auch richtig beschriften zu können, ist natürlich das vorherige Anlegen von Personendaten mit Geburts-, Heirats- und Sterbedatum eine wichtige Voraussetzung. Mit Karin Pedarnig hat das Chronikteam der Gemeinde Schlaiten eine weitere wichtige Stütze gefunden, um das historische (und auch das aktuelle) Bildmaterial richtig zu verwalten (einscannen, digitalisieren, beschriften, etc.). Das notwendige Fachwissen für diese umfangreiche Chronikarbeit konnte sich das Team bei Lehrgängen des Tiroler Bildungsforums aneignen. Es werden auch immer wieder Seminare zu speziellen Themen angeboten: Familienforschung, Lesen von alten Schriften, etc. Sollte jemand Interesse an diesem Schulungsangebot oder vielleicht sogar an der Mitarbeit im Chronikteam der Gemeinde haben, ist er herzlich willkommen. Und natürlich freuen wir uns immer wieder über alte Fotos, Zeitschriften, Urkunden, usw. Und ein ganz besonderes Geschenk ist es, wenn der Überbringer zum Bildmaterial noch eine kleine Geschichte erzählen kann. Wir werden die Fotos nach Möglichkeit sofort einscannen und dem Überbringer gleich wieder mitgeben. Wir freuen uns natürlich auch über eine digitale Übermittlung von Fotos an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Anfangs sind einige Schülerfotos auf PDF-Dateien - da eine umfangreiche Beschreibung angefügt ist.
Sollte jemand Fehler entdeckt haben, bitte auf der Gemeinde melden.
Das Chronistenteam ist auf der Suche nach weiteren Schulfotos - und auch andere alte und neue Aufnahmen, die für die Nachwelt erhalten bleiben sollten.

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen.

Ludwig

1939_volksschule_schlaiten.jpg

pdf 1939 VS Schlaiten Jg. 1925-1929 mit Beschriftung

pdf 1939 VS Schlaiten Jg. 1930-1933 mit Beschriftung

pdf 1964 Volksschule 1. Klasse mit Valeria Webhofer

pdf 1964 Volksschule 2. Klasse mit Lehrerin Charlotte Ortner

pdf 1964 Volksschule Oberstufe mit Dir. Erich Ortner