Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schlaiten am Freitag, 18. Jänner 2019 im Gemeindesaal Schlaiten

Gäste:
Pfarrer Mag. Wieslaw Wesolowski, Altbgm. Ehrenbürger Franz Pedarnig, Bgm. Ludwig Pedarnig, Vertreter der Bezirkshauptmannschaft Lienz Mag. Markus Lobenwein, Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Oberhauser, Abschnittskommandant Markus Hanser, Altkommandanten Alois Steiner, Josef Klaunzer und Bernhard Tabernig, Vertreter der Vereine, etc.

Angelobungen:
Florian Oblasser, Philipp Pochlatko, Lukas Pedarnig, Martin Steiner und Florian Lumaßegger;

Beförderungen:
Michael Oblasser, Michael Pedarnig und Andreas Steiner;

Ehrungen:
Paul Lumaßegger (25 Jahre), Anton Brugger (40 Jahre) und Alois Lumassegger - Wegscheider (50 Jahre) 

 

Freiwillige Feuerwehr Schlaiten - ein erfolgreiches Jahr 2018 

Getreu nach dem Motto „Ohne Fleiß kein Preis“ ging das Trainig für beide Gruppen zeitig im Jänner los. Die „Alten“ blieben ihren Trainingsgewohnheiten treu (1x pro Woche) während unsere Jungen im Schnitt 2x trainierten. Im Feuerwehrhaus wurde gekuppelt bis die Sauger rauchten, aber auch der ein oder andere Parcours durfte nicht fehlen.

Am 14. April war es dann so weit, der erste Kuppelbewerb in unserer Nachbargemeinde stand am Programm. Aus unserer Wehr stellten sich 3 Gruppen dieser Herausforderung. Am Programm standen jeweils drei Bronze- und drei Silber-Angriffe. Nach den 3 Bronze-Angriffen war die erste Überaschung schon perfekt, denn diesmal waren unsere „Jungen“ die beste Gruppe aus Schlaiten und konnten mit einer Zeit von 17,53s den 4. Platz erreichen (Schlaiten 1 - 8. Platz, Schlaiten 3 - 13. Platz). 
Weiter ging es mit den 3. Silberstarts. Auch hier war Schlaiten 2 die beste Gruppe unserer Wehr und konnte (leider) nochmals den undankbaren 4. Platz erreichen (19,65s). Die „Alten“ belegten mit 21,90s den 7. Platz und Schlaiten 3 mit 23,63s den 10. Platz. 

Durch die tollen Leistungen im Bronze Durchgang konnte sich Schlaiten 1 und 2 für den K.O. Bewerb der besten acht Gruppen qualifizieren.
Mit gemischten Gefühlen über zwei vierte Plätze im Grunddurchgang, stand als erster Gegner die FF Glanz unseren Jungen gegenüber. Glanz hatte zwar die bessere Zeit, aber mit 10 Fehlerpunkte unserer Nachbarn, konnte sich unsere Jungs durchsetzten. Für Schlaiten 1 lief es leider nicht so gut. Sie mussten der Gruppe „Ainet die Jungen“ den Vortritt lassen. 

Ab jetzt war nur mehr eine Gruppe aus Schlaiten im Rennen um die schönen Pokale. „Nicht nochmals vierter“ hörte man sie reden. Mit diesem Satz im Hintergrund kämpften sie sich bis in das Finale, wo die Gruppe Ainet die Jungen warteten. In einem spannendem Finale (bei dem so manche Nerven blank lagen), hatte zwar Ainet die schnellere Zeit, aber mit 10 Strafpunkte von Ainet konnten sich unsere Mannen den „Sieg im K.O. Bewerb“ holen. 

Nach Ainet folgte ein weiterer Bewerb in Winnebach und ein Übungsbewerb in Oberlienz, bis der Tiroler Landesbewerb am Programm stand. Am 7. und 8. Juni reisten unsere zwei Gruppen nach Polling um dort ihr Bestes zu geben.  

Für Schlaiten 1 war am Freitag der große Tag. Leider hatten sie ein wenig mit dem Fehlerteufel zu kämpfen. Dennoch konnten sie in Bronze und Silber (in ihrer Klasse mit Alterspunkten) beides mal den ausgezeichneten 2. Platz erreichen. Einen Tag später versuchten dann die Jungen ihr Bestes. Auch für sie sollte es in Bronze nicht nach Plan laufen. Mit 40,35s + 20 Strafpunkte im Angriff und 51,96s im Staffelauf konnten sie leider nur den 24. Platz erreichen. Dies konnte im Silberbewerb nur mehr besser werden. Und so sollte es auch sein. Mit einer perfekten Auslosung konnten sie mit 41,49s (Angriff) und 52,73s (400m Staffellauf) den 3. Platz erreichen.  

Nach diesen tollen Leistungen im Jahr 2018 bleibt den Bewerbsgruppen nur nochmals zu gratulieren und ihnen viel Glück für das nächste Jahr zu wünschen. Hoffentlich haben sie auch im neuen Jahr wieder das Glück auf ihrer Seite. 

Aber auch bei der gesamten Bevölkerung von Schlaiten sei ein herzliches „Vergelt‘s Gott“ auszusprechen. Für zahlreiche Spenden und die gute Zusammenarbeit über das ganze Jahr möchte sich die Feuerwehr bei jedem Einzelnen bedanken. Allen Bürgen von Schlaiten wünschen wir viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr!!! 

Schriftführer Markus Plattner

Fotos: Brunner images