Gemeinde Schlaiten

Menü

Pfarrkirche Schlaiten

Hl. Paulus

1458 wird in einer Urkunde des Benediktinerklosters Ossiach erstmals eine gotische Kirche erwähnt. Mitte des 17. Jhs. wurde die Kirche aufgrund des wachsenden Wallfahrerzustroms umgebaut. Über Vorgängerkirchen gibt es kein Quellmaterial. Bei Grabungen im Zuge von Sanierungsarbeiten kam ein romanischer Apsidensaal sowie ein Rechtecckchor aus einer vorgotischen Phase zum Vorschein.

Bis 1702 wurde Schlaiten von der Pfarre St. Andrä in Lienz aus betreut, danach bildete sie einen Teil der Kuratie St. Johann im Walde. Im Jahre 1785 wurde Schlaiten zur Expositur. Ab 1789 wurde das Widum errichtet.

Bis Ende des 18. Jahrhunderts war Schlaiten für die Umgebung und besonders für Oberkärnten ein beliebter Wallfahrtsort. Die 14 Nothelfer, der Hl. Paulus und die Wetterheiligen wurden angerufen. 1968 wurde Schlaiten zur selbständigen Pfarre erhoben. Im selben Jahr wurde der einzige lebende Priester aus Schlaiten, P. Michael Falkner, geweiht.

Pfarrkirche Schlaiten

Seit 1. September 2006 ist der aus Polen stammende Priester Mag. Wieslaw Wesolowski Pfarrprovisor in Schlaiten. Pfarrer Wieslaw, geb. 1964 in Zdunska Wola, einer 40.000 Einwohner zählenden Stadt genau in der Mitte Polens. Er wuchs mit sechs Geschwistern auf dem elterlichen Bauernhof auf, kennt also das Leben am Land. Nach dem Theologiestudium war er Familien- und Kinderseelsorger in seiner Heimat, leitete Jugendgruppen, betreute die Seelsorge im Krankenhaus und war als Lehrer am Gymnasium tätig. Nach Osttirol kam unser Pfarrer durch die Partnerschaft seines Bischofs mit dem Bischof von Innsbruck. Als Leiter des Seelsorgeraumes "Vorderes Iseltal" betreut er auch die Pfarren St Johann i.W. und Ainet, wo er auch seinen Wohnsitz im Widum hat.

Pfarrprovisor: Mag. Wieslaw Wesolowski, Pfarramt Ainet, Sprechstunde: jeweils Donnerstags im Anschluss an die hl. Messe,
Tel.: 04853/5297, 0676/8730 7851;

 

Die Pfarrkirchen unseres Seelsorgeraumes

Unser Dekanat Lienz ist in insgesamt fünf Seelsorgeräumen eingeteilt:

Vorders Iseltal: Ainet, Schlaiten und St. Johann i. W.

Lienz Nord: Lienz-St.Andrä, Peggetz, Grafendorf, Thurn und Oberlienz

Lienz Sonnseite: Nußdorf, Debant, Dölsach, Iselsberg, Nikolsdorf 

Lienz-Süd: Lienz-Hl.Familie, Leisach, Amlach, Lavant 

Assling: Assling, Thal, Mittewald, St.Justina und Bannberg

 

Zeichnung von Martina Gantschnig, Schlaiten
v.l.: Pfarrkirche St. Johann i. W., Schlaiten und Ainet

 

 

Bilder unserer Pfarrkirche

 

 


Unsere Verstorbenen seit Allerheiligen 2009

Die Verstorbenen-Sterbebilder wurden bereits in der alten Homepage chronologisch gespeichert - hier werden sie nun wiedergegeben:

 

Mehr

Hochaltar Pfarrkirche

Reich gestalteter, hochbarocker Aufbau mit qualitätsvollem Figurenschmuck aus dem zweiten Viertel des 18. Jhs. 1950 von Lukas Arnold (Klagenfurt), 1989 durch die Firma Pescoller (Bruneck) restauriert. Sowohl der Aufbau als auch der qualitätsvolle Figurenschmuck werden mit Johann Paterer in Verbindung gebracht. 

Johann Paterer gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer des Spätbarock im südöstlichen Tirol. Er schuf religiöse Skulpturen für Kirchen in ganz Osttirol, aber auch in Südtirol und Kärnten. 

Der Hochaltar stellt mit der zentralen Figurengruppe die Aufnahme des hl. Paulus in den Himmel dar: der Heilige mit ausgebreiteten Armen, von drei Engeln getragen. 

Mehr

Gemeindeamt Schlaiten

Kontakt

Telefon: 04853 / 5213

Fax: 04853 / 5213-4

Gemeindekassa

Adresse

Mesnerdorf 71

9954 Schlaiten

Osttirol

Amtsstunden

Montag - Freitag: 07:30 - 12:30 Uhr

Gemeindekassa: 07:30 - 12:30 Uhr

Am Nachmittag kein
Parteienverkehr!

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.